Über mich

Kevin und sein Hund JimmyIch will gar nicht viel über mich schreiben. Dieser erste Absatz soll euch vielmehr das Gesicht zeigen, das hinter dieser Seite steckt. Mein Name ist Kevin Kenter und ich komme aus Bochum. Dort – mitten im Ruhrpott, zu dieser Zeit wohl nicht mehr wirklich zwischen Kohle und Stahl – wurde ich 1989 geboren und dort wohne ich immer noch. Da die 1980er Jahre da also am Ausklingen waren (so sacht man dat im Pott), fühle ich mich eher als „Kind der 90er“. Ja, zum Leidwesen meiner Freunde bin ich auch musikalisch immer noch in den 1990er und frühen 2000er Jahren verwurzelt. Nicht dass ihr jetzt denkt, dass ich selbst musikalisch tätig bin. Meine musikalische Unfähigkeit hat mir schon mein Musiklehrer attestiert und ich habe diesen Befund akzeptiert. Seitdem singe ich nur noch, wenn ich (fast) alleine zuhause bin (keine Anspielung auf einen Film mit Macaulay Culkin). Heute müssen nur noch mein Hund Jimmy – das ist der coole Typ neben mir auf dem Bild – und meine Assistenzkräfte meine „musikalische Hochbegabung“ ertragen. Achso, ich esse auch sehr gerne. Das wird man sicher in dem einen oder anderen Beitrag merken. Früher habe ich überall die Currywurst (als Bochumer ein Muss) probiert. Mit meinen jetzigen „Grundsätzen zum Essen“ ist das jedoch nicht mehr vereinbar. Ich esse bewusster, esse weniger Fleisch (nur aus Bio-Haltung). Auch dies wird sich in einigen Beiträgen wiederfinden. Jetzt ist aber wirklich genug über meine Person geschrieben, jetzt folgenden die Inhalte.

Intentionen dieser Seite

Was möchte ich mit dieser Seite erreichen? Ich möchte andere Menschen an meinen Gedanken und Erfahrungen teilhaben lassen. Da ich vielseitig interessiert bin, habe ich Ideen und Gedanken zu sehr unterschiedlichen Themengebieten. Mir ist bewusst, dass zumindest ein Teil der Leserschaft und vorallem auch Suchmaschinen gemischte Blogs nicht mögen. Diese Seite soll jedoch dazu dienen, Gedanken zu mir interessant vorkommenen Themen an euch weiterzugeben und gegebenenfalls mit euch darüber in einen Austausch zu kommen. Falls sich eine Kategorie als besonders ergiebig zeigen sollte, ist ein Spin-Off – also eine Abspaltung – von dieser Seite nicht ausgeschlossen. Domainnamen kosten heute ja auch nicht mehr die Welt.

Hier nun eine (vorläufige) Themenübersicht:
  • Standpunkte: Ich bin an einem guten Zusammenleben in unserer Gesellschaft interessiert. Auch unter anderem deshalb bin ich politisch aktiv. Themen für diese Rubrik werde ich in den Medien und politischen Diskussionen aufschnappen und für euch kommentieren.
  • Fotografie: Ich fotografiere sehr gerne. Hierbei konzentriere ich mich auf urbane Strukturen und die sich darin befindlichen Objekte, also Straßen, Gebäude, Fahrzeuge und Ähnliches. In dieser Rubrik werde ich veröffentlichentswerte Fotos präsentieren und zur Diskussion stellen. Hin und wieder kann es auch vorkommen, dass ich einen Beitrag zu meiner verwendeten Foto-Ausrüstung verfasse.
  • Schienenverkehr: Ein weiteres Interessensgebiet von mir ist der schienengebundene Güter- und Personenverkehr. Vorallem über aktuelle Veränderungen aus diesem Bereich werde ich hier Beiträge verfasen und meine Ideen hierzu kundtun. Außerdem besitze ich eine Modellbahn und nein, für mich ist das nicht nur Spielzeug, aber das könnt ihr sehen wie ihr möchtet… Daher werde ich hier auch über den Aufbau, das Konzept, den Baufortschritt sowie den Betrieb auf dieser Modellbahn berichten.
  • Lifestyle: Das ist „ein weites Feld“ (frei nach Theodor Fontane in Effi Briest, 1895/96). Hier werde ich Themen des Alltags behandeln. Wie ihr schon gelesen habt, esse ich sehr gerne. Essen ist für mich nur selten reine Nahrungsaufnahme mit dem Ziel der Sättigung. Im besten Fall ist Essen Genuss. Deshalb werdet ihr hier einige Rezepte finden, aber auch Produkt-, Reise und Ausflugstipps. Kurzum: Das wird eine ziemlich bunte Mischung.

So, das war jetzt aber genug Vorgeplänkel. Ich wünsche euch viel Spaß und einige neue Erkenntnisse beim Lesen meiner Beiträge!